Agentur-Chef Peter Aigner über die wichtigsten Do´s und Dont´s

Herausfordernde Zeiten verlangen besondere Maßnahmen. Und da gilt in der aktuellen Corona-Krise genau dasselbe, was auch in anderen Problemfällen gelte, meint Peter Aigner, Gründer und Inhaber der Wiener PR-Agentur AiGNER PR: „Zum einen tut jedes Unternehmen bzw. jede Organisation gut daran, für den Fall der Fälle einen Krisenplan auf Lager zu haben.” Diese Emergency Guidelines sollten, so Aigner, regeln, „was von wem zu welchem Zeitpunkt kommuniziert wird und welche Kern-Botschaften transportiert werden.”

 

Essenziell wichtig ist dabei die Rollenverteilung und die Strategie im Umgang mit Medien, Kooperations-Partnern, Kunden, lokalen Behörden, Einsatzkommandos und Botschaften. „Nur so funktioniert Trouble Shooting rasch und effizient”, so der Agenturchef mit Hinweis auf die wichtigsten Do´s und Don´ts:

  1. Kommunizieren Sie ehrlich, klar und transparent – Fakten, Fakten, Fakten.
  2. Geben Sie Fehler offen zu.
  3. Vertuschen und relativieren Sie nichts.
  4. Mea culpa – schuld sind nicht die anderen.
  5. Versetzen Sie sich in die Lage der Stakeholder.
  6. Waschen Sie keine Schmutzwäsche.
  7. Professionelle Sprecher nach vorn.
  8. Krisenpläne schaffen Sicherheit.

Was ganz wesentlich ist: In existenziellen Krisenfällen spricht immer der Chef und nur er” ergänzt Aigner. Das Beispiel von Niki Lauda beim Absturz einer seiner Maschinen über Thailand im Jahr 1991 sei dabei ein Fall für das Lehrbuch. „Lauda hat die komplette Kommunikation selbst in die Hand genommen. Das einzige Richtige in einer solchen Situation. Er war im TV-Studio. Er war vor Ort an der Absturzstelle im thailändischen Dschungel. Er hat zugegeben, nicht zu wissen, was die Unfallursache sei. Als er es wusste, hat er das offen kommuniziert. Besser geht´s nicht.” Die Folge: Ein Solidarisierungseffekt der Österreicher, die kaum Flüge stornierten, sondern im Gegenteil verstärkt Lauda Air buchten.

Aigner selbst hat in den 25 Jahren des Bestehens seiner Agentur mit seinem Team in den verschiedensten Branchen mehrfach erfolgreich Krisenfeuerwehr gespielt. AiGNER PR bietet als inhabergeführte Unternehmensberatung für Kommunikation mit nationalen und internationalen Partnern umfassende zielgruppenspezifische Kommunikationslösungen. Die Agentur hat sich mit einem Partner-Netzwerk (Wien – Berlin – Düsseldorf – Zürich) auf die DACH-Region spezialisiert und betreut ihre Kunden mit einem ganzheitlichen Ansatz. AiGNER PR ist zudem Mitglied der Comvort Group, des weltweit größten Netzwerks unabhängiger, spezialisierter, inhabergeführter Agenturen aus dem Bereich Marketing Communications. Im Rahmen des Annual Group Meetings 2016 in Kopenhagen wurde AiGNER PR mit dem Comvort Noble Prize für besondere Verdienste um das Agentur-Netzwerk im abgelaufenen Jahr ausgezeichnet.

www.aigner-pr.at
www.comvort.com

AiGNER PR, Peter Aigner
Tel.: 0699/1 718 28 00

 

Haben Sie noch Fragen? Dann schreiben Sie uns